Aktuelles · Vorlesen · Sprach- & Leseförderung 29. September 2016 · HO

Unsere Kinderbuch-Tipps im September

Ein kleiner Fisch, eine kleine Wolke und zwei kleine Frösche... Außerdem stellt sich Hund Carl Mops vor. Zwei deutsch-türkische Bücher sind auch dabei! Wir wünschen viel Vergnügen beim (zweisprachigen) Vorlesen und gemeinsamen Betrachten der schönen Illustrationen.

"Kleiner weißer Fisch"

Der kleine weiße Fisch sucht seine Mama. Welche Farbe hat sie? Rot ist sie nicht, rot ist der Krebs. Blau ist sie nicht, blau ist der Wal. Und grün ist sie auch nicht, grün ist die Schildkröte. Und wenn sie von jeder Farbe ein bisschen hat, wie der Regenbogen?
Eine emotional erzählte Geschichte zum ersten Farbenlernen."Kleiner weißer Fisch"
Guido van Genechten
Ars Edition 2015
Altersempfehlung: ab 2 Jahren

"Die kleine Wolke - Küçük Bulut"

Die kleine Wolke ist erst vier Wochen alt und weiß eines schon ganz genau: Den ganzen Tag lang regnen möchte sie nicht. Nicht nur, weil sie das nicht besonders gut kann, sondern weil sie Regen einfach nicht mag... Zum Vorlesen für Zhause oder im Kindergarten auf Deutsch und/oder Türkisch.

"Die kleine Wolke" (deutsch-türkisch)
Petra Lahnstein
Gute Ideen Verlag 2014
Altersempfehlung: 2-4 Jahre

"Zwei kleine Frösche. Iki Kücük Kurbaga"

Der kleine Frosch wünscht sich einen Freund. Er trifft verschiedene Tiere, aber niemand will sein Freund sein. Da begegnet er einem anderen kleinen Frosch. Sie werden Spielkameraden... Das Buch regt KInder zur Auseinandersetzung mit Werten an. umgesetzt in wunderschönen Illustrationen mit Texten auf Türkisch und Deutsch.

"Zwei kleine Frösche. Iki Kücük Kurbaga" (türkisch-deutsch)
Gülsüm Cengiz / Saadet Ceylan (Ilustrationen)
Verlag Anadolu 2000
Altersempfehlung: 2-4 Jahre

"Die Geschichte von Carl Mops, der verloren ging und wieder nach Hause fand"

Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos ... Das wusste schon Loriot! Und das Frauchen von Carl weiß es ebenfalls. Sie hat aber ihren geliebten Mops Carl in der Stadt verloren, als sie zu einem Notfall gerufen wurde. Während sie ihn verzweifelt sucht, irrt der kleine ängstliche Hund durch die große Stadt. Bis er auf Paula trifft, eine mit allen Wassern gewaschene Straßenhündin. Die anrührende Geschichte eines jungen Hundes, der eigentlich gerne mit den anderen Hunden draußen herumtollen möchte, was das überbehütende Frauchen jedoch nicht zulässt. Als er nach einer im Freien verbrachten Nacht bei der Straßenhündin Paula wieder nach Hause findet, hat er gelernt, dass er sich selbst helfen kann. Und dazu gehört, dass er auch anderen vertraut. Am Ende setzt Carl sogar durch, dass Paula bei seinem Frauchen und ihm bleiben darf...

"Die Geschichte von Carl Mops, der verloren ging und wieder nach Hause fand"
Fabiola Nonn
Verlagshaus Jacoby & Stuart 2014
Altersempfehlung: 5-7 Jahre